Sensation perfekt: Unsere E-Jugend ist Hallenbezirksmeister 2018/19

Was für ein verrückter Tag am letzten Samstag in Bräunlingen: Die E-Jugend der SG Brigachtal wird tatsächlich Hallenbezriksmeister.

Die siegreiche Mannschaft der E-Jugend als frisch gebackener Hallenbezirksmeister:
hintere Reihe: Holger Cattarius (Trainer),Thorsten Bräuer (Trainer)
mittlere Reihe: Hannes Holle, Finn Glatz, Jonas Häßler, Jan Cattarius, Julien Lehberger, Jona Weber
vordere Reihe: Keyan Mercan und Noah Weißer

Im Halbfinale schlägt man den haushohen Favoriten FC 08 Villlingen mit 3:1 im Sechsmeterschießen und im Finale gibt es einen 1:0 Sieg gegen den FV Tennenbronn. Nach vier Hallenturnierrunden mit anfänglich 84 Mannschaften steht die E-Jugend jetzt als beste Mannschaft aus dem Schwarzwald mit dem ersten großen Erfolg da. Voller Freude nahmen die Spieler den Pokal entgegen und feierten mit ihren Fans „Laola“ in der Bräunlinger Halle.

FC Hüfingen – SG Brigachtal  2:0
Unsere Buben waren noch nicht so richtige wach am Morgen, die Hüfinger siegten verdient.

SG Brigachtal – FC 08 Villingen  0:2
Die Villinger waren technisch eindeutig überlegen, ein einfacher Sieg für die 08er.
Mit 0 Punkten und 0 geschossenen Toren aus den ersten beiden Spielen kam es zum Qualifikationsspiel mit dem Gruppen Zweiten der anderen Gruppe um den Einzug ins Halbinale

SG Brigachtal – FC Bernau  1:0
Zum ersten mal hatte man das Gefühl, unsere Buben wollen ein Spiel gewinnen. Sie waren die klar bessere Mannschaft und hätten auch höher gewinnen können.
Tor: Finn Glatz

Mächtig unter Druck setzten war die Devise der Brigachtaler E-Jugend (weißes Trikot) im Halbfinale gegen den FC 08 Villingen.

Halbinale  FC 08 Villingen – SG Brigachtal  1:2 (0:0) nach Sechsmeterschießen
Wir wissen nicht welche Substanz die Trainer den Buben in der Kabine verabreichten, aber es musste etwas Spezielles gewesen sein. Die Trainer von 08 und die Zuschauer trauten ihren Augen nicht: da standen die selben Spieler auf dem Platz wie beim ersten Spiel aber Brigachtal war plötzlich eine andere Mannschaft: Die Buben waren hellwach, legten ein unglaubliches Laufpensum hin und kämpften aggressiv im Zweikampf um jeden Ball. Egal wo auf dem Platz die 08er den Ball hatten ein Brigachtaler war sofort zur Stelle. Die verblüfften Villinger Spieler konnten im Verlauf der Spielzeit nicht einen ihrer gefürchteten Kombinationen und Spielzügen bis vors Brigachtaler Tor bringen. Im Gegenteil -zunehmende Nervosität sorgte für immer mehr Fehlpässen beim Favoriten.  Am Ende war das 0:0 für Villingen eher noch schmeichelhaft, denn die Brigachtaler hatten 2-3 dicke Chancen. Beim entscheidenden Sechmeterschießen trafen alle Brigachtaler Schützen mit einem unglaublichen Selbstvertrauen. Der zweite Villinger Schütze schoß neben das Tor. Als dann auch noch Brigachtals Torhüter glänzen konnte und den letzten Sechsmeter der Villinger abwehrte war die Sensation perfekt.

Die E-Jugend Brigachtal sah zwei Spiele vorher noch wie der sichere Letztplatzierte der Endrunde aus,  besiegte aber den FC 08 Villingen im Halbfinale  – der in den vier Runden des Turnieres alle Spiele gewonnen hatte und das  mit einem Gesamt-Torverhälniss von 41:2 Toren. Die Emotionen brachen voll durch: weinende Spieler, Trainer und Zuschauer, die einen aus bitterer Enttäuschung die anderen aus unbändiger Freude.

Tore: Jona Weber und Jonas Häßler

Endspiel:  SG Brigachtal – FV Tennenbronn   1:0
Das Adrenalin aus dem Halbfinale zeigte bei unserer Mannschaft in diesem Spiel noch seine volle Wirkung. Unsere Buben wollten dieses Spiel gegen eine der besten Mannschaften des Turniers unbedingt gewinnen. Hochkonzentriert mit gutem Pressing gingen die Spieler ans Werk.  Zwei ebenbürtige Mannschaften erarbeiteten sich zwar wenige aber gute Torchancen. Brigachtal konnte eine davon nutzen und konnte so tatsächlich den Pokalsieg einfahren. Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer – was für ein Krimi – was für eine unglaubliche Geschichte!

Tor: Jonas Häßler

Die E-Jugend des FC Brigachtals feiert mit den mitgereisten Fans – Laola mit den Zuschauern auf der Tribüne.

Kommentar posten