FC Pfaffenweiler 2 – FC Brigachtal 2

FC Pfaffenweiler 2 – FC Brigachtal 2  

4:3

Zum ersten Spiel nach den Osterfeiertagen war die zweite Mannschaft des FC Brigachtals beim FC Pfaffenweiler zu Gast. Die Gäste aus dem Brigachtal begannen das Derby nervös und ungewöhnlich unkonzentriert. Pfaffenweiler ließ den Ball von hinten laufen und konnte immer wieder mit langen Pässen ihre Stürmer in Szene setzten. Eine Unachtsamkeit der Brigachtäler Abwehr nutzte die Heimmannschaft zur 1:0 Führung. Wenige Minuten erzielte Pfaffenweiler gar das 2:0 und nach einem Foulspiel im Sechzehner wurde der fällige Elfmeter zum 3:0 verwandelt. Nach 35 Minuten dezimierten sich die Gastgeber selbst, da ein Spieler nach einer Tätigkeit den Platz verlassen musste. Von nun an bestimmten die Brigachtäler das Tempo des Spieles, aber die Chancen konnten in der ersten Halbzeit noch nicht verwertet werden. Für die zweite Halbzeit nahm sich die Mannschaft um Trainer Maiers Michel viel vor und konnten nach 58 Minuten den verdienten Anschluss durch Julian Friese erzielen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit war das Reserveteam des FC Brigachtal agiler, aber weitere Chancen wurden nicht genutzt. Die Gastgeber konzentrierten sich nur noch auf das Kontern und Torwart Markus Kleiser hielt seine Mannschaft durch gute Paraden immer wieder im Spiel. Sinnbildlich für diesen Tag erhöhte Pfaffenweiler aus einem Freistoß das Ergebnis auf 4:1. Das Spiel schien entschieden zu sein. Doch die Brigachtäler gaben nicht auf und konnten durch einen sehenswerten Distanzschuss durch Ciro Liuzzi und den eingewechselten Dominik Watteel noch auf 4:3 verkürzen. Die Tore fielen zu spät und so blieb es beim 4:3 Heimerfolg für den FC Pfaffenweiler.

Tore: Julian Friese, Ciro Liuzzi, Dominik Watteel

 

Kommentar posten